ISG Moers Innenstadt e.V.


 
 

ISG-Fördermaßnahme Neuanschaffungen Weihnachtsbeleuchtung 2016

Maßnahme

ISG Fördermaßnahme Neuanschaffung Weihnachtsbeleuchtung Fußgängerzone Moerser Innenstadt

Quartiere

Altstadt, Neustraße, KÖ-Viertel (Homberger Straße)

Jahr

2016/2017

Beschreibung

Die ISG-Fördermaßnahme "Neuanschaffungen Weihnachtsbeleuchtung" gehört zu den ISG-Maßnahmen, die die Attraktivität der einzelnen Bereiche in der Moerser Innenstadt während der dunklen Jahreszeit steigern. In dem für den Einzelhandel so wichtigen Weihnachtsgeschäft wird zusätzlich weihnachtliche Atmosphäre in der Fußgängerzone geschaffen. Die Besucher der Moerser Innenstadt genießen das Ambiente aus warm weißen Lichtern und sind zum Bummeln eingeladen. Denn Licht macht neugierig und  zieht Menschen an.

Sekundär unterstützen insbesondere die neuen, beleuchteten Quartier-Eingangsschilder, wie "Altstadt", "Neustraße", "Kö-Viertel",  die während der gesamten dunklen Jahreszeit hängen, das positive Image der einzelnen Viertel als "Marke" und helfen Besuchern sich in der Moerser Innenstadt zu orientieren.

Dank neuester LED-Technik ist die Moerser Weihnachtsbeleuchtung besonders umweltschonend. 

Standorte

Diverse in der Moerser Innenstadt

Ziel

  1. Steigerung der Attraktivität während der dunklen Jahreszeit und dadurch Erhöhung der Passantenfrequenz in den einzelnen Bereichen der Moerser Fußgängerzone.
  2. Schaffen von weihnachtlicher Athmosphäre/Ambiente durch die warm-weißen Lichter während des für den Einzelhandel so wichtigen Weihnachtsgeschäfts.
  3. Unterstützung der Image- und Markenbildung der einzelnen Quartiere durch die beleuchteten Quartier-Eingangsschilder ("Altstadt", "Neustraße", "Kö-Viertel", "Burgstraße").
  4. Orientierungshilfe für Besucher der Moerser Innenstadt (beleuchtete Quartier-Eingangsschilder).

Was

Drei weitere Quartier-Eingangsschilder, weitere Ergänzungen (Sterne, Icelights)

Umsetzung

  1. Diverse Gespräche mit den Firmen Reeker und Haubruck bzgl. der Machbarkeit (Windlast, etc) und Auswahl der Elemente. Dabei wurde darauf Wert gelegt, dass das Image und die Einzigartigkeit der einzelnen Quartiere unterstrichen wird, es aber trotzdem eine Verbindung der Straßen der Innenstadt gibt. So findet man die Elemente "Harfe" sowohl in der Altstadt als auch auf der Steinstraße, die Elemente "Sterne" sowohl in der Altstadt als auch im Quartier Neustraße und die Elemente "Icelights" auf der Steinstraße, der Neustraße und in der Altstadt. Die Quartiers-Eingangsschilder sind ebenfalls als verbindendes Element im gleichen Design gehalten. Um die Quartiers-Eingangsschilder während der gesamten dunklen Jahreszeit aufhängen zu können, wurde das Design bewusst neutral, ohne weihnachtliche Elemente gewählt. 
  2. Bzgl. der Lichtelemente wurde darauf Wert gelegt, dass energiesparende LED-Leuchten zum Einsatz kommen. So hat auch die Umwelt etwas von der neuen Weihnachtsbeleuchtung.
  3. Einholung der Angebote und Überprüfung durch den Fachbereich der Stadt Moers.
  4. Stellen des Förderanträge für alle Quartiere.
  5. Beantragung der Genehmigung zum längeren Aufhängen der beleuchteten Quartier-Eingangsschilder während der gesamten dunklen Jahreszeit (Okt.-Anfang März) für alle Quartiere.

  

Gesamtkosten

     ca. 13.000,00

Zuschuss

50% der Kosten durch die Stadt Moers, das Land Nordrhein-Westfalen (Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes NRW) und den Bund (Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung)







Privater Anteil

Die  Kosten des Privatanteils wurden von Immobilienbesitzern und Gewerbetreibenden  der Quartiere Altstadt, KÖ-Viertel und Neustraße übernommen.  

Kurioses

Dank der neuen LED-Technik leuchten heute in der Moerser Fußgängerzone ein Vielfaches an Lichtpunkten, bei weniger Energieaufwand - so schaffen viele funkelnde Lichter eine tolle Atmosphäre und die Umwelt wird geschont!